Die Jagd im Jahreslauf

Der Jäger hat das ganze Jahr zu tun – und Jagd bedeutet viel mehr als bloss schiessen.

März

Jagdruhe; Beobachten, Salzlecken beschicken, Wild zählen (z.T. nachts mit Scheinwerfern), Bejagungspläne erstellen, Ablenkfütterungen errichten für Wildschweine, Wildschutzeinrichtungen an Strassen erneuern, Zäune entfernen, Hochsitze und Futterstellen erneuern
 

April

Jagdruhe. Jagdliches Standschiessen üben, Weiterbildungskurse für Jäger und Hundeführer, ev. Tollwutimpfung der Füchse ausbringen
 

Mai

Jagdprüfung; Hegejagd/Einzeljagd mit Kugelwaffen auf Rehbock («Sommerbock») und nicht führende weibliche Tiere
 

Juni

Jungwild schützen, Rehkitze retten, Wildäcker bestellen, Ablenkfütterungen/Äsung schaffen
 

Juli

Hegejagd/Einzeljagd auf Rehbock, Fuchs, Dachs, Wildschwein
 

August

Pirsch oder Ansitz auf Sommerbock («Erntebock»)
 

September

Vorbereitung der Herbstjagd, Schweisshundeprüfung, Jagd auf Flugwild
 

Oktober /

November

Gesellschaftsjagd mit Flinten, Treibern und Jagdhunden auf Reh, Fuchs und Wildschwein; Hegejagd/Einzeljagd auf Fuchs, Wildschwein, Dachs, Marder, Rabenvögel, Tauben; Hubertusfeiern; Gottesdienste mit Jagdhornbläsern; Wildsaison in Restaurants
 

Dezember

Gamsjagd im Jura, Fuchsjagd, Waldweihnacht
 

Januar /

Februar

Beobachten, Fährten und Spuren lesen, bei strengem Frost und hohem Schnee Äsungspflanzen (Efeu, Brombeer) freilegen, ev. Futterstellen betreuen
 

März

Jagdruhe; Beobachten, Salzlecken beschicken, Wild zählen (z.T. nachts mit Scheinwerfern), Abschusspläne erstellen, Ablenkfütterungen erstellen für Wildschweine, Wildschutzeinrichtungen an Strassen erneuern, Zäune entfernen, Hochsitze und Futterstellen erneuern