Generalversammlung 2012

Ausbildung - die Schwerpunkte von RJSo im Jahr 2012

Bruno Born, Präsident von RJSo, konnte zu Beginn der GV in Lüterkofen mitteilen, dass die Neuverpachtung der Reviere sehr weit fortgeschritten sei. Dank guter Zusammenarbeit zwischen Jagd und kant. Behörden habe der Pachtzins aller Reviere insgesamt - zum ersten Mal in der Geschichte von RJSo - gesenkt werden können.

Ausbildung - als Auftrag und Pflicht

Von einem weiteren Meilenstein sprach Bruno Born im Zusammenhang mit dem Erscheinen eines neuen Jagdlehrmittels. Der Kanton hat sich entschieden, die Verordnung zur Jägerprüfung anzupassen und wird nun die Ausbildung auf das neue Lehrmittel ausrichten.
RJSo ist angefragt worden, die entsprechende neue Ausbildung als Leistungsauftrag zu übernehmen. Der Vorstand hat bereits zugestimmt und im nächsten Jahr kann mit der Ausbildung begonnen werden.
Der Praktische Teil mit Parcours und Schiessprüfung im September bleibt unverändert; er hat sich so bewährt. Der theoretische Teil wird aus einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung bestehen. Damit soll erreicht werden, dass die Solothurner Prüfung möglichst in der ganzen Schweiz wie auch im angrenzenden Ausland anerkannt wird.
Ausbildung und Öffentlichkeitsarbeit sind und bleiben ein Muss für alle Jäger. Daher entschied sich der Vorstand von RJSo einen Ausbildungs - Wildanhänger anzuschaffen. Es kann von Interessierten gemietet werden: Schulen, Jäger an Ausstellungen und Messen, Vereine etc. sind die Angesprochenen. Ziel ist, den Wagen an der GV 2013 zu präsentieren.

Ruhiger Versammlungsverlauf

Die ordentlichen Geschäfte konnten speditiv, ohne kritische Fragen, erledigt werden. Das Jahr 2012 ist ein offizielles Wahljahr: Sowohl der Präsident Bruno Born wie auch der Sekretär, Urs Liniger, wurden erneut einstimmig im Vorstand bestätig.
Von Amtes wegen nehmen alle sechs Hegeringpräsidenten Einsitz im Vorstand;
gewählt werden sie jeweils in ihren Hegeringen. Die Delegierten werden direkt durch den Vorstand gewählt.

Neu nehmen Einsitz im Vorstand:
Für den Hegering Bucheggberg Konrad Isch und für den Hegering Wasseramt Hans-Ulrich Gerber.
Neuer Delegierte sind:
Für das Hundewesen Edgar Renz und für die Jungjägerausbildung Stefan Glättli.

Ehrungen

Immer ein Höhepunkt an der GV von RJSo sind die verschiedenen Ehrungen.

Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt:
Roland Büchler, Hegering Bucheggberg, nach sechs Jahren als Sekretär kam er als Präsident des Hegerings nochmals für weitere 8 Jahre zurück in den Vorstand.

Jürg Eyer war acht Jahre Präsident des Hegerings Wasseramt.

Verabschiedet wurden:
Roland Fringeli, Delegierter für das Hundewesen und der scheidende Chefredaktor von Jagd&Natur, Kari Lüönd.

Herzlich willkommen geheissen in den Reihen von RJSo wurden die Jägerinnen und Jäger welche im 2011 ihre Jägerprüfung erfolgreich absolviert hatten.

Grussbotschaften von Frau RR Esther Gassler, Peter Zenklusen, Vizepräsident von JagdSchweiz und Daniel Furrer, Bürgergemeindepräsident von Lüterkofen wie auch die Bläsergruppe Bucheggberg umrahmten die in Harmonie verlaufene GV.

Die Jagd ist in der Schweiz gut angesehen

Bruno Born schloss die Versammlung mit der Präsentation einer Umfrage des Bundesamts für Umwelt, wonach 82 Prozent der befragten Schweizer die Jagd befürworten. Damit erfahre die Jagd eine breite Akzeptanz - nicht zuletzt auch Dank des Verhaltens jedes einzelnen Jägers.
PDF Icon   RJSo Medienmitteilung zur GV
Text und Fotos: Mirjam Jäger und Urs Liniger