Generalversammlung 2021

Wieder eine spezielle GV

 

Ein weiteres Jahr musste RJSo auf eine physische GV verzichten. Die Abstimmungsunterlagen wurden schriftlich versendet mit dem Eingabeschluss vom 26. März 2021.


377 Jägerinnen und Jäger haben ihre Stimme abgegeben, was einem erfreulichen Anteil von 52 % der Mitglieder entspricht.

Der Präsident, der Sekretär und Walter Frei, HR Präsident Leberberg, habe die Briefumschläge geöffnet und die Resultate ausgewertet.

Das Ergebnis ist eindeutig. Alle Anträge des Vorstandes wurden angenommen. Nebst vielem Lob und Dank für die Tätigkeit des Vorstandes fanden sich auch einige kritische Bemerkungen. Der Vorstand wird sich dieser bei seinen zukünftigen Handlungen bewusst sein.
Bei einigen Enthaltungen oder Ablehnungen sind keine Bemerkungen zugefügt worden. Damit bleibt dem Vorstand unklar, warum es zu diesen Voten kam. Es ist und bleibt aber das Ziel des Vorstands, sich für die freie bürgerliche Jagd im Kanton Solothurn einzusetzen.

Der Vorstand hofft sehr, dass es auf absehbare Zeit das letzte Mal war, dass die GV in dieser Form durchgeführt werden musst. Im 2022 ist die Versammlung auf den 25. März terminiert - wieder geplant in Laupersdorf. Herzlichen Dank an die Organisatoren. Es ist nicht selbstverständlich, dass eine zweimalige Verschiebung so problemlos möglich ist!

Der Vorstand bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern an der schriftlichen GV. Er wünscht allen Jägerinnen und Jäger - trotz der nach wie vor grossen Ungewissheit betreffend Pandemie - eine gefreute Jagdsaison.

PDF Icon   Die Ergebnisse der Abstimmungen und Wahlen